Frühjahrsdrill 19 - Die Kraichgauer Kampfsudler - Landsknechte und Marketenderinnen, die nicht nur mit Schwert und Hellebarde sondern auch mit dem Kochlöffel kämpfen

Direkt zum Seiteninhalt

Frühjahrsdrill 19

Berichte + Bilder
BOL-Drill in Mindelheim
Zum Saisonauftakt waren über 400 Aktive des BOL zu Gast auf dem Gelände des Festspielrings in Mindelheim. Die Gastgeber hatten sich wieder einmal große Mühe mit der perfekten Organisation gegeben. Leider war das Wetter recht durchwachsen und die Nächte durchaus etwas frostig.
Das neue Zelt der "Kampfsudler" hatte hier seine Premiere. Allerdings war der Erstaufbau mit einigen Problemen behaftet, da die Masten überhaupt nicht passen wollten. Abhilfe konnten aber ein befreundeter Zimmermann und die gut ausgestattet Werkstatt der Mindelheimer schaffen, sodass das Zelt nach rund 4 Stunden endlich stand und sich im Regen bewähren konnte.
Der Freitagabend stand im Zechen des Wiedersehens mit alten und neuen "Kampfgefährten" und am Samstag wurden die bekannten Übungen mit Spieß, Hellenarde und Schwert wieder ins Gedächtnis gerufen. Den Höhepunkt sollte am Sonntag die Erstürmung der Mindelburg bilden. Mit Bussen wurden die Teilnehmer zu einer steilen Wiese unterhalb der Burg gebracht, die es im Gefecht gegen die oben positionierten Verteidiger zu erklimmen galt. Zum großen Bedauern aller Beteiligten sorgte jedoch nach rund einer Stunde ein schwerer Schießunfall mit einer Kanone für den berechtigten Abbruch aller Aktionen. Es ist zu hoffen, dass es der Verletzten bald wieder besser geht.
Trotz dieses bedauerlichen Endes war der Frühjahrsdrill wieder ein gelungener Start in die Saison.
Zurück zum Seiteninhalt