Herbstdrill 2013 - Die Kraichgauer Kampfsudler - Landsknechte und Marketenderinnen, die nicht nur mit Schwert und Hellebarde sondern auch mit dem Kochlöffel kämpfen

Direkt zum Seiteninhalt

Herbstdrill 2013

Berichte + Bilder > 2013

Erstmals ging es zum Herbstdrill Anfang Oktober nordwärts. Runkel/Schadeck in der Nähe von Limburg an der Lahn war das Ziel der rund 200 Landsknechte und Marketenderinnen des BOL. Auf einer Wiese weit außerhalb der Ortschaft wurde das große Lager aufgeschlagen. Am Freitag Vormittag war das Übungsziel vor allem der Einsatz der Kurzwehr beim Zusammenprall unterschiedlicher Waffengattungen. Der Nachmittag bot die Gelegenheit gleich zwei Burgen zu erobern. Nach rund 3 km Fußmarsch in Gefechtsformation fiel die Burg Schadeck ohne jeden Widerstand in unsere Hände. Die nicht weit entfernt im Lahntal gelegene Burg Runkel widersetzte sich den Truppen jedoch in Form von verlangtem Eintrittsgeld. So schaffte es nur ein kleiner Stoßtrupp auf den höchsten Turm um dort neben der BOL-Fahne auch die der Brettener Landsknechte zu hissen. Die geplanten Übungseinheiten am Samstag fielen dann jedoch dem Dauerregen zum Opfer, sodass die Hauptaktivitäten aus Frühstück, Mittagessen, Nachmittagskaffee und Abendbrot bestanden - alles übrigens vom Veranstalter in hervorragender Qualität zur Verfügung gestellt. Nach einer weiteren feuchten Nacht hatte der Sonntag Morgen dann ein Einsehen mit den durchnässten Landsknechten. Der Locontenent teilte zwei Fähnlein ein, die sich dann im Wald eine erbitterte Schlacht lieferten. Eine ganz neue Erfahrung! Trotz Regens ein gelungener Abschluss der Saison. Darauf ein dreifaches: Landsknecht Hurra!

Zurück zum Seiteninhalt